Svenska
Svenska

  English
English
  Deutsch
Deutsch

  Français
Français

An die Bezirksregierung Halland

 

Den nya orgeln / The new organ / Die neue Orgel / L’orgue nouvel

Disposition 
   

Eine Petition aus Anlaß des Konfliktes wegen der Gestaltung der Emporenorgel in der St. Nikolai-Kirche in Halmstad

Die Unterzeichner - Kirchenmusiker, Konzertorganisten, Orgelprofessoren, Orgelbauer oder auf andere Weise mit der Orgelkunst professionell befaßte Personen - fordern hiermit die Bezirksregierung auf, den Beschluß des Landeskonservators bezüglich der Wiedererrichtung der Fassade der ehemaligen Orgel aufzuheben!

Der geforderte Umbau der Orgel ist vollkommen unrealistisch und kann nicht ohne einschneidende Eingriffe im Hinblick auf das neue Instrument, den Kirchenraum und das kirchliche Musikleben durchgeführt werden und würde überdies unverantwortlich hohe Kosten in einer Größenordnung von etwa 4 Millionen schwedischen Kronen (ca. 450 000 Euro) verursachen.

Der Tengbom-Prospekt

  • hat nichts mit der neuen Orgel gemeinsam, weder visuell, klanglich-akustisch noch stilistisch;
  • hat stumme Pfeifen mit völlig anderen Mensuren als die klingenden Prospekt-Pfeifen der neuen Orgel, die in den alten Prospekt eingefügt werden müßten;
  • ist ein Kind seiner Zeit und ein Beispiel für einen dekadenten Stil, der während der frühen Kriegsjahre möglich war, jedoch seitdem inakzeptabel ist; in diesem Sinne ist der Prospekt (hoffentlich) einzigartig, allerdings ausschließlich in negativer Bedeutung;
  • hat weder stilistische Gemeinsamkeiten mit dem Kirchenraum noch mit irgendeiner früheren oder späteren Orgelbautradition; die Behauptung, der Prospekt sei ein unentbehrlicher Teil einer architektonischen "Ganzheit", ist ein nachträgliches Argument, das sich selbst ad absurdum führt.

Den gamla orgeln / The previous organ / Die alte Orgel / L’orgue ancien

Eine Rekonstruktion des alten Prospektes bedeutet einen umfassenderen Eingriff in die neue Orgel als die Befürworter zu begreifen scheinen. Funktionell wichtige Teile müßten umgebaut werden, was sich auf das Instrument nachteilig auswirken würde. Der Schaden für die neue Orgel wäre irreversibel und inakzeptabel.

Der Prospekt der neuen Orgel ist ein integrierter Teil der Funktion des Instrumentes, er kann daher nicht einfach ersetzt werden. Der alte Prospekt ist dagegen eine "Fassade" im wörtlichen Sinne, die ohne eigentliche Funktion vor die ehemalige Orgel gestellt wurde.

Vor dem Hintergrund der obigen Ausführungen fordern wir die Bezirksregierung auf, den Antrag des Landeskonservators bezüglich der Wiedererrichtung des alten Prospektes zurückzuziehen und die neue Orgel unangetastet zu lassen.

Comments (4)

  1. johannes:
    Apr 22, 2021 at 05:52 PM

    En notis. ÅÄÖ

  2. johannes:
    Apr 22, 2021 at 05:54 PM

    En kommentar till från formuläret.

  3. johannes:
    Apr 22, 2021 at 06:07 PM

    fff

  4. johannes:
    Apr 22, 2021 at 06:07 PM

    fff 2






Allowed tags: <b><i><br>Add a new comment:




tillbaka / back